League of Legends hat kein Balancing mehr

  • Sieht und hört man sich um, findet man lauter Leute die das alte League of Legends zurück haben wollen, gemeint sind alte Spiel Versionen von vor Jahren. Die meisten Kommentare waren ab 2015. Einige denken da an Nostalgie. Aber es mag wohl doch aufgefallen sein, dass es einfach das Balancing ist. Bis 2014 hatte das Spiel eine Balance auch, wenn es von Anfang an schon immer effektivere Champions gegeben hat. Aber ging man es im Detail (auch mit Taschenrechner) durch, dann konnte man in Vergleichen immer noch ein Argument zugunsten des weniger effektiveren Champions finden. Es war nie ganz unfair. Heute, und das geht wohl schon lange so, gibt es das nicht mehr. Der eine Champion kann schlicht und ergreifend dem anderen Champion in jeder Hinsicht weit überlegen sein ohne jedes Kontra zugunsten des schwächeren. Auch wenn es die meisten wohl nicht im Detail durchgegangen sind, ist es wohl vielen dennoch aufgefallen, dass das faire League of Legends nun der Vergangenheit angehört und wünschen sich nun zu recht das (faire) alte League of Legends zurück.

  • Ich bin jetzt kein LoL Spezialist jedoch :

    League of Legends ist ein Spiel welches sich stätig verbessert. Bei Neuerungen und Änderungen, welche sich an den Großteil

    der Spielweisen und Aussagen der LoL-Community anpasst,steckt viel Arbeit hinter und auch ein Teil abwarten wie es ankommt.
    Es gibt durchaus Champions welche einem anderen überlegen sind. Ein Tank welcher auf Magieresistenz geskillt ist, weil viele Magier im Gegnerteam sind,

    hat die Strategie richtig umgesetzt. Da kommen wir zum Strategieteil.

    LoL ist ein Spiel welches im E-Sports Bereich erfolgreich gespielt wird und hier sollen die Spieler strategisch ihr Können, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen

    durch einen Champion umsetzen. Man soll auch nicht dauernd einen Champion spielen, man muss sich an das Team anpassen und als Team eine schnelle

    Strategie und Taktik umsetzen können.

    Durch Neuerungen und solchen Spielen wird auch Anpassungsfähigkeit erwartet.


    Wer mag kann sich mal das Balancing genauer anschauen und lesen was umgesetzt wurde und selber ein Bild davon machen :


    https://euw.leagueoflegends.co…tes/patch/patch-919-notes

    Wir fallen, damit wir lernen immer wieder aufzustehen !!!


    Willst du das andere sich ändern, fang bei dir selber an !!!

  • Du meinst du bist kein Spezialist für LoL, ich kenne mich allerdings schon sehr gut aus. Ich designe selbst regelmäßig eigene Spiele und dabei geht es ständig um das richtige Balancing. Ich weiß genau wovon ich rede. Wer es nicht glaubt kann es gerne selbst mit mir im TS besprechen. Ansonsten würde ich ein paar Beispiele hier ins Forum schreiben.


    Du meinst, dass LoL ständig weiter "verbessert" wird. Aber warum sollte ein Spiel jetzt besser sein, wenn das Balancing nun viel schlechter ist als früher? Und wo soll bitte sich in all den Jahren am Spiel was verbessert haben? Es gibt eine ganze Serie von Punkten die mir auf Anhieb einfallen die, die Entwickler nie interessiert haben, obwohl es das Spiel massiv negativ beeinträchtigt. Teilweise wissen sie das sogar, ändern es aber dennoch nicht.


    Und E-Sports tauglich war dieses Spiel auch noch nie. Allein, dass Skillshots nicht dahin fliegen wohin man zielt reicht völlig aus um es als untauglich zu deklarieren. Geht einfach mal ins Spiel Custom Game wählt eine Morgana oder Lux zb und zielt nach rechts oben von der Karte aus betrachtet. In jede schräge Richtung schießt der Schuss eine gute Mauszeigerlänge weit weg von dem Punkt wo du hin gezielt hast. Das mag grafisch optische Hintergründe haben, aber Inhalt geht vor, erst recht bei E-Sport. Und es gäbe verschiedene Lösungen dafür. Juckt es die Entwickler? Nein. Wissen sie davon? Ja schon von Anfang an. Warum soll es dennoch ein E-Sport Titel sein? Weils Geld bringt. Ich meine stelle dir mal vor in Counter Strike zielst du mit deiner Sniper sitzend und schießt, aber die Kugel fliegt jedes mal quer in eine andere Richtung. Wie soll man so ein Spiel ernst nehmen? Und es gibt so viele andere Punkte.

  • "Sieht und hört man sich um, findet man lauter Leute die das alte League of Legends zurück haben wollen, gemeint sind alte Spiel Versionen von vor Jahren" *Gäähn*


    Also erstmal ist dies aus deiner Sicht geschrieben was an sich völlig in Ordnung ist, aber ich finde dennoch einige Argumente die für das aktuelle LoL sprechen. Fangen wir mal mit deinem Argument an das einige an Nostalgie denken, klar gibt es Erinnerungen an schöne Spielmomente.

    Aber dann sprichst du ein Thema an wo Du dich anscheindend vorher nicht ganz so genau erkundigt hast bzw. nicht mit dem Spiel auseinander gesetzt hast.

    Wie Du Sicherlich bemerkt hast sind einige Champions richtig stark im Aktuellen Spielverlauf, was einfach daran liegt das sich League of Legends immer weiter entwickelt und nicht auf einem Punkt stehen bleibt und du dann dadurch, nicht wirklich gefordert wirst.

    Das heißt das sich stärken und schwächen der Champions immer und immer wieder verändern was somit bewirkt das ein Champion der momentan nicht so stark ist, eine Woche später die Kluft komplett alleine "zerstört" sollte er in fahrt kommen.Klar kann man jetzt nicht sagen, der Champ wurde genervt, er ist jetzt unspielbar es gibt immer Spieler die sich mit ihrem Champion so gut auskennen und einschätzen können was sie machen können und was nicht.In Deutschland nennen wir dies Erfahrung.

    Und es gibt klar Champions die einen anderen bestimmten Champion enorm überlegen sind, aber dafür hast du ja die möglichkeit diesen zu bannen, und selbst wenn du den schlechteren Championpick hast, basiert LoL nicht auf Mathematische gleichungen und die Wurzel auszurechenen aus

    Rüstung - Damage * 3 - 3/6 Minions. Nein es geht schlicht und ergreifend um das Teamplay. Selbst wenn du einen schlechteren Champion hast kann dein team gewinnen.Und selbst Du kannst trotzdem ein 1o1 gewinnen wenn du das nötige Know-how besitzt oder schlicht und ergreifend die erfahrung wie weit du mit deinem Champ gehen kannst und was du lieber lassen solltest.Und zu sagen es gäbe kein Kontra für den überlegen Champion ist auch falsch.Solltest du mal deine Lane verlieren hast du 4 weitere Teammates die dich unterstützen können.Für die Midlane zu 80% der Jungler 10% jeweils der Supporter oder Toplaner.

    Und schon bekommst du deine Chance auf den Kill und die Chance deine überlegenheit aufzubauen obwohl du den "schlechteren" Champion genommen hast.Und ein Faires League of Legends gibt es trotzdem, nicht umsonst gibt es ein System in LoL was berechnet wie gut Du spielst und dich mit gleich starken Spielern zusammenbringt als Teammates und als Gegner.Klar schleicht sich immer mal wieder der ein oder andere "OP-Gamer" in dein oder das Gegner Team, dies ist allerdings eine seltenheit (10 spiele -> 2 mal?). Wenn Du jedoch mit Freunden spielst die besser sind als Du musst Du dich nicht Wundern wenn Du auf Gegner trifft die dir einfach Spielerisch überlegen sind und da ist es egal welchen Champion Du oder der Gegner spielt. Meist ist es so das der seinen Champion sowie deinen Champion besser einschätzen kann und Situationen anders händelt wie du, weil er schlicht und ergreifend einfach mehr Erfahrung mitbringt. Das Du jetzt aufgrund deiner momentan sehr häufen "Defeat-Games" was man in deiner Spielhistorie nachschauen kann,etwas schlecht auf das Spiel zu sprechen bist ist denke ich normal. Zu sagen, das Game ist deswegen nicht mehr fair halte ich für absolut falsch.League of Legends verändert sich stätig, was dem Spieler immer wieder neue möglichkeiten bietet sich in der Kluft zu beweisen.

    Das Du jetzt natürlich mit der hohen Anzahl an neuen Champions und Itemvariationen überfordert bist ist ja nicht schlimm, das kommt mit der Zeit.


    Ich kann dir nur den Tipp geben weiter zu spielen und zu lernen,Sachen zu probieren aber auch zu reflektieren.

    Desweiteren bieten unzählige LoL spieler auf Plattformen wie YouTube oder Twitch, Dir die möglichkeit dich über Veränderungen im Spiel aufzuklären und dir mögliche Kombinationen zu zeigen oder dir zu sagen was stärker gemacht und was geschwächt wurde,falls du die Patchnotes nicht verstehen solltest.

    Allerdings ist dies im Lowbereich wo auch Du sowie ich und viele weitere sich befinden nicht ausschlaggebend, sondern rein das Spielverhalten,

    Itemkenntnisse und Situationen einzuschätzen was geht und was geht nicht,sowie viele weitere Kriterien.


    Um dich zu Zitieren: "...., ich kenne mich allerdings schon sehr gut aus."

    Da muss ich leider wiedersprechen.

    Natürlich kennst Du einen Teil des Spiels, hast dich aber mit dem Wachstum und der Veränderungs des Spiel keineswegs auseinander gesetzt.

    Und was auch immer das designen eines anderen Game mit dem Gameplay von LoL zu tun haben soll ist mir noch sehr unschlüssig.

    Auf die Beispiele bin ich demnach natürlich sehr gespannt.


    Zitat:


    "Und E-Sports tauglich war dieses Spiel auch noch nie." Die Umsatzzahlen,Zuschauer, und Struktur spricht da doch sehr für sich.

    Und als Spieler mit einer > 10 Win|10 Lose < Statistik der letzen 20 Games, sowie mangelnder Kenntniss über Champions und Items, sowie ihre stärken, finde ich hast Du dich mit der Aussage zu weit aus dem Fenster gelehnt, wenn Du nicht sogar rausgefallen bist.


    Das deine Skillshots nicht dahinfliegen wo Du sie hinhaben möchtest liegt da doch sehr wahrscheinlich an dir (Ausnahmen gibt es natürlich immer durch das Spielgeschehen) aber zu 99% liegt es da doch eher an dir wie gut du mit "Skillshots" des jeweiligen Champ bist.

    Bester Tipp: Blitzcrank Q geht von seinem rechten Arm (außer bei einem Skinn) aus und nicht von der Mitte des Champion dies wird ebenfalls bei anderen Champions der Fall sein.


    Dein Counterstrike Argument lasse ich jetzt mal völlig außen vor, da dies eher nach Frustration einer Losing streak als ernsthafte Kritik beinhaltet.

    Allgemein denke ich das du aufgrund dessen nicht gerade gut auf das Spiel zu sprechen bist.

    Lass dir gesagt sein das noch kein Meister vom Himmel gefallen ist,auch ich lernen in dem Spiel ständig neue Situationen kennen und wie ich sie am besten lösen kann.


    Falls Du Hilfe benötigst gibt es auch Seiten, die Dir Unterstützung was Itembau und Championskillung betrifft anbieten sowie eine Desktop App mit dem Namen Blitz ( Link-> https://blitz.gg )




    Sieh dies nicht als Kritik an deiner Person oder deinem Spielerischen können,sondern eher als Anwort auf deine weit aus dem Zauberhut gegriffen Argumentation




    Mit freundlichen Grüßen



    Summerfly

  • Danke für diesen sehr informativen Post. Ich hätte es glaube ich nicht besser formulieren können.

    Hut ab! :)

  • Summerfly   Amandia .Du redest davon, dass jeder Champion Stärken und Schwächen hat, das war früher so und jetzt eben nicht mehr. Einfaches Beispiel, stelle vor Lux kann ihre Ulti schon auf lvl 1 kostet kein Mana kann für 3 Sekunden stunnen und macht nach wie vor viel Schaden. Meinst du nicht, dass wenn du dann so einen Champion im Spiel, dass der unfair ist? Und es normal ist, dass das Team das diesen Champion besitzt im Vorteil ist und zwar massiv? Wo ist da ein Champion der da mithalten kann und noch einen Vorteil hat?


    Es ist doch so. Wenn ich in Warcraft 3 eine Map baue wo man ähnlich wie in Lol einen Helden/Champion spielt und dort ein Spieler gekillt wird, dann ist sofort das schlechte Balancing schuld. Wenn in Leauge of Legends das gleiche passiert, dann ist immer der Spieler schuld und nicht der Champion bzw. das Balancing. Woran liegt das? Ein Punkt ist, weil keiner das Spiel wirklich hinterfragt, nachrechnet. Der zweite Grund ist, weil man lieber glaubt, dass das Spiel doch so erfoglreich ist, dann kann es ja nicht daran liegen. Aber dieser no Name da mit seinem Spiel ist schuld, wenn ich verliere, weil ist ja nur seine unbekannte Map. Das geht natürlich nicht nur mir so, No Name Effekt eben. Aber im Kern ist eben das Problem, dass es keiner wirklich versteht. Die Spieler sich also beschweren völlig unabhängig davon, ob nun ein Spiel gut oder schlecht gebalanced ist. Da ist es viel wichtiger ihnen nur vor zu machen, dass alles gut gebalanced ist, da gibt es dann verschiedene Wege je nach Situation. Und dann glaubt das auch jeder, weil sachlich hinterfragen tut es eben praktisch keiner.


    Du sprichst auch vom sogenannten Kontern. Das bezieht sich vor allem auf die Lane Phase, wenn die Leute davon sprechen. Entscheidend ist aber doch folgendes. Einfach nur mal fiktiv. Der Gegner pickt einen Renekton. Wir unterstellen du kannst Teemo picken und wirst voraussichtlich, damit die Lane kontrollieren. Du wirst mehr Minions killen, du wirst mehr Level Ups haben, du wirst den Tower einreißen, du wirst Renekton vielleicht sogar einmal killen. Aber dem gegenüber steht die Frage, ob du nicht vielleicht doch lieber Veiger pickst. Dann wird Renekton die Lane kontrollieren, du wirst weniger Minions killen, weniger Levels haben, den Tower verlieren und selbst einmal sterben. Aber dafür hast du einen Champion der vielleicht viel nützlicher ist, später im Teamfight, weil Teemo nur einen single Blind hat und Veigar gleich einen AE Stun hat. Man könnte es noch viel weiter zerlegen, die Unterschiede vergleichen, aber ich versuche damit nur ein Prinzip nahe zu legen. Es geht darum was schluss endlich effektiver ist. Natürlich kann es auch eine Early Strategie sein die besser ist usw.. Aber man weiß es erst, wenn man es richtig sachlich angegangen ist.


    Dabei basieren diese Dinge nicht auf hoch komplizierter mathematischen Gleichungen, sondern es geht lediglich um Grundrechenarten und Dreisatz. Es kann also eigentlich jeder. Ein gutes Beispiel ist eben warcraft 3. Am besten einfach mal selber eine kleine einfach Map bauen zum testen, dort 2 Helden erstellen mit jeweils für den Anfang nur 1 Fähigkeit. Und kucken was es aus macht. Was bewirkt ein Stun. Was bewirkt ein Buff, ein instant Dmg Zauber. Und wie kann ich es machen, dass das eine dem anderen nicht weit überlegen ist. Ich sag mal es ist wie in Mühle, wer anfängt gewinnt, außer man macht einen groben Fehler, wenn man das Spiel grob falsch balanced.


    Du sprichst auch davon, dass man seinen Champion doch nur gut genug kennen muss und gut genug spielen muss um auch einen stärkeren Champion schlagen zu können. Vielleicht kennst du das Spiel Watten. Was machst du, wenn dein Gegner Maxi, Belli und Bisi auf der Hand hat? Natürlich kannst du in LoL gewinnen, wenn der Gegner regelmäßig einen groben Fehler macht. Aber beim Blancing spielt das erst mal überhaupt keine Rolle, ob ein Spieler gut ist oder nicht. Da muss man quasi davon ausgehen, dass es gleich gute Spieler sind die keine groben Fehler machen bwz. eigentlich existieren für den Balancer keine Spieler, sondern nur die Champions mit ihrer tatsächlichen ich sag mal Kampfkraft und versucht diese in der Waage zu halten, dass es fair bleibt. Was die Spieler dann draus machen bleibt ihnen überlassen.


    Und es ist natürlich sehr undifferenziert zu sagen wie gut ein Spieler ist, wenn er ein Anfänger ist. In meinem Fall habe ich praktisch 5 Jahre kein League of Legends mehr gespielt. Natürlich kenne ich nach tausenden von Spielen noch die Grundlagen sehr gut das konnte man auch sehen, wenn man genauer hingesehen hat. Problem ist, dass ich schätzungsweise 30 Champions gar kenne und die übrigen die Hälfte davon Power und Effektmäßig auch nicht mehr so wie vor 5 Jahren sind. Außerdem kommt noch dazu, dass ich nur public gespielt habe. Einfach so. Ich habe noch nicht die Zeit gehabt mir genauer anzusehen welche Champions nun wie stark sind was natürlich verheerend ist, wenn das Balancing nun total über Bord geworfen worden ist, also manche viel mächtiger sind als andere. Zudem ist es eben sehr falsch einfach nur die Stats anzusehen. Damals Season 1 war es noch üblich einen Fulltank zu spielen, zumindest haben das viele so gemacht. Natürlich haben die weniger Kill bekommen und konnten dennoch in einem Kampf sterben. Ihr Kill Death Ratio war grundsätzlich schlechter. Manche Champions machen mit ihren Fähigkeiten tendenziell etwas völlig anderes als Schaden an zu richten. Sie versuchen gar nichts zu killen auch wenn sie auch etwas Schaden machen. Dann gibt es noch Champions die eher DMG an mehreren Gegnern machen stetig, da kann ein ADC natürlich ganz anders ran gehen. Wenn du wissen willst wie gut ein Spieler ist, dann achte darauf, ob sie regelmäßig grobe Fehler machen. Ein Klassiker ist, dass Spieler die zu den Schwächeren gehören sich gerne immer wieder (5 mal hintereinander in 10 Minuten zb) von Blitzcrank ziehen lassen, obwohl sie sich sonst auf nichts konzentrieren müssen. Für einen besseren Spieler ist das kein Problem, die gehen hinter die Minions machen einen back oder side step und freuen sich vielleicht sogar, dass der Grab erst mal auf CD ist. Aber ein erfahrener Spieler wie ich geht da ganz anders heran. Einmal habe ich vor kurzem die Situation gehabt, dass ich mich mit Absicht hab graben lassen, weil ich vorher die Kräfteverhältnisse beider im Team anwesenden Champions abgewogen habe (auch wenn diese Daten sich eher auf früher bezogen haben und ich nur wenig von den jetzigen wusste) und davon ausgehen konnte, dass wir damit einen Kampf erzwingen und gewinnen werden. So war es auch. Ich habe sogar überlebt. Natürlich überlege ich auch immer ob es nicht einen sinnvolleren weg gibt einen Kampf zu starten, wäre ich einfach drauf gegangen, in diesem Fall wäre es vermutlich weniger gut für uns gelaufen. Den Tank zu graben war nie eine Idee. Auch über die Items konnte ich mich noch nicht groß informieren. Damals kannte ich semi professionell einige Eck Daten wie viel Dmg welcher Item Build pro Sekunde macht oder wie viel Health bzw. wie viele Hits jemand aushalten wird. Es ging aber eigentlich nie wirklich darum was ich im Spiel gemacht habe, weil es dafür viel zu chaotisch zugegangen war. Es ging um keinen Teamfight, sondern darum welches Team häufiger grobe Fehler macht und später im Spiel dann mit 2 Spielern die Tower gegen 5 Spieler verteidigen muss.


    Jaja. Das mit den Skillshots probieren die Leute nie. Interessant ist, dass es immer nur diejenigen sind die das dann auch mal probieren die mich schon länger kennen und wissen, dass man mich ernst nehmen muss, wenn ich so etwas sage. Mach es einfach mal. In anderen Spielen ist es übrigends auch so die so eine Kameraperspektive besitzen zb Diablo 2. Aber für ein Spiel wie League of Legends ist das natürlich Gift, wenn die Skillshots nicht dahin gehen wohin man aimt.


    Und noch etwas. Auch Spieler im Teamspeak mit denen du selbst spielst machen entsprechende Beschreibungen darüber, dass sich das Balancing schwerwiegend verändert hat und zwar auch in der Hinsicht, dass sich manche Champions nicht mehr lohnen.


    Kurzab ein kurzer Vergleich wegen dem faktischen Beispiel. Damals hatte Evelyn richtige Unsichtbarkeit. Pyke hat sie auch. Damals konnte Evelynn einmalig für 1-2 Sekunden stunen. Das hat man entfernt, weil es angeblich zu overpowered war. Pyke hat 2 stuns wovon der cd offensichtlich so niedrig ist, dass er bei einem Kampf auch mal 3 stuns machen kann. Springen kann er auch noch was eben so viel Wert ist.

  • Du redest davon, dass jeder Champion Stärken und Schwächen hat, das war früher so und jetzt eben nicht mehr. Einfaches Beispiel, stelle vor Lux kann ihre Ulti schon auf lvl 1 kostet kein Mana kann für 3 Sekunden stunnen und macht nach wie vor viel Schaden. Meinst du nicht, dass wenn du dann so einen Champion im Spiel, dass der unfair ist? Und es normal ist, dass das Team das diesen Champion besitzt im Vorteil ist und zwar massiv? Wo ist da ein Champion der da mithalten kann und noch einen Vorteil hat?

    Das ist unsinnig. Selbst wenn es der Fall wäre, könnte man selbst dies Countern da es genug Counter Material geben würde um dies zu verhindern.
    Zhonyas, Qss , Banshees , Cleanse , Mr bauen , Flash , Simples Dodgen oder Morgana E. Sehr viele Champs könnten das Gewicht total anders verlagern oder neutralisieren je nachdem. Nur weil die jetzt so einen Champ im Team haben, ist dort nie ein 100%iger Vorteil. NIE.


    Es ist doch so. Wenn ich in Warcraft 3 eine Map baue wo man ähnlich wie in Lol einen Helden/Champion spielt und dort ein Spieler gekillt wird, dann ist sofort das schlechte Balancing schuld. Wenn in Leauge of Legends das gleiche passiert, dann ist immer der Spieler schuld und nicht der Champion bzw. das Balancing. Woran liegt das? Ein Punkt ist, weil keiner das Spiel wirklich hinterfragt, nachrechnet. Der zweite Grund ist, weil man lieber glaubt, dass das Spiel doch so erfoglreich ist, dann kann es ja nicht daran liegen. Aber dieser no Name da mit seinem Spiel ist schuld, wenn ich verliere, weil ist ja nur seine unbekannte Map. Das geht natürlich nicht nur mir so, No Name Effekt eben. Aber im Kern ist eben das Problem, dass es keiner wirklich versteht. Die Spieler sich also beschweren völlig unabhängig davon, ob nun ein Spiel gut oder schlecht gebalanced ist. Da ist es viel wichtiger ihnen nur vor zu machen, dass alles gut gebalanced ist, da gibt es dann verschiedene Wege je nach Situation. Und dann glaubt das auch jeder, weil sachlich hinterfragen tut es eben praktisch keiner.

    Es gibt doch komplett andere Faktoren die da rein kommen, was bringt es mir zu gucken welcher Champ ein 1vs1 gewinnt mit 1 Skill ohne beeinflussungen?
    Es gibt ganz einfach Champs die im early sehr stark sind, aber je nachdem wie lang das Game geh sehr absacken kann.
    Wiederum gibt es dann Champs die im early echt sehr schwach sind, aber immer wieder stärker werden.
    Nur allein diese Punkte führen nicht zum Sieg. Die eigene Person wirkt da soviel mit! Nicht jeder kann mit einem starken early Champ krass gewinnen, weil die Erfahrung fehlt oder der Gegner von ihm seine Schwächen kennt und diese zu nutzen machen kann.
    Farm zählt - für Items
    Erfahrung - zu wissen wann du engagen kannst wann solltest du lieber sehr defensive sein. Jeder macht im Game Fehler und dieser Fehler kann jeder ausnutzen und das komplette Game turnen und somit den Sieg bekommen.
    Viele denken wenn sie viele Kills haben, Lvl ahead sind und Items besitzen, dass es direkt gewonnen ist da der Champ anscheind ja sehr stark ist. NEIN. So jemand verliert meistens das Game noch da er viele Punkte dann versagt. Greed z.b.
    dann bringt es ihm auch nichts mehr,

    Lux kann mit ihrer Combo dir sehr aufs Maul hauen, aber Dodge du ihren Stun oder kannst ihn anderweitig Deaktivieren mit Cleanse z.b. ist ihre Combo schon weg, ihre Cds brauchen wieder und in dieser Zeit kannst du sie direkt killen - Egal mit welchem Champ! Selbst mit einem Champ der nicht erstellt wurde zum killen, nehmen wir die krassen passive Supports.

    Du sprichst auch vom sogenannten Kontern. Das bezieht sich vor allem auf die Lane Phase, wenn die Leute davon sprechen. Entscheidend ist aber doch folgendes. Einfach nur mal fiktiv. Der Gegner pickt einen Renekton. Wir unterstellen du kannst Teemo picken und wirst voraussichtlich, damit die Lane kontrollieren. Du wirst mehr Minions killen, du wirst mehr Level Ups haben, du wirst den Tower einreißen, du wirst Renekton vielleicht sogar einmal killen. Aber dem gegenüber steht die Frage, ob du nicht vielleicht doch lieber Veiger pickst. Dann wird Renekton die Lane kontrollieren, du wirst weniger Minions killen, weniger Levels haben, den Tower verlieren und selbst einmal sterben. Aber dafür hast du einen Champion der vielleicht viel nützlicher ist, später im Teamfight, weil Teemo nur einen single Blind hat und Veigar gleich einen AE Stun hat. Man könnte es noch viel weiter zerlegen, die Unterschiede vergleichen, aber ich versuche damit nur ein Prinzip nahe zu legen. Es geht darum was schluss endlich effektiver ist. Natürlich kann es auch eine Early Strategie sein die besser ist usw.. Aber man weiß es erst, wenn man es richtig sachlich angegangen ist.

    Selbst wenn ein Champ nicht gut kann von den Hauptstats gegen einen bestimmten Champ, heißt es nicht, dass man ihn dann aufjedenfall nicht picken sollte.
    Du kannst dennoch z.b. Riven nehmen ( Wird von Renekton gecountert ) und dennoch die Lane gewinnen, da du einfach wissen musst wie du gegen ihn spielen musst. Die Person die jetzt Renekton spielt, hat jetzt z.b. kaum Erfahrung und somit weiß er nicht wie er richtig zu spielen hat. Die Erfahrung spielt wie gesagt immer eine riesige Rolle, du wirst davon immer mehr lesen.

    Mehr Erfahrung - bessere Chancen jeden auf dem Sack zu gehen.

    Dabei basieren diese Dinge nicht auf hoch komplizierter mathematischen Gleichungen, sondern es geht lediglich um Grundrechenarten und Dreisatz. Es kann also eigentlich jeder. Ein gutes Beispiel ist eben warcraft 3. Am besten einfach mal selber eine kleine einfach Map bauen zum testen, dort 2 Helden erstellen mit jeweils für den Anfang nur 1 Fähigkeit. Und kucken was es aus macht. Was bewirkt ein Stun. Was bewirkt ein Buff, ein instant Dmg Zauber. Und wie kann ich es machen, dass das eine dem anderen nicht weit überlegen ist. Ich sag mal es ist wie in Mühle, wer anfängt gewinnt, außer man macht einen groben Fehler, wenn man das Spiel grob falsch balanced.

    Du gehst zuviel auf dem Champ speziell drauf ein, aber wie oben schon beschrieben liegt es viel an der Person und deren Erfahrung.

    Du sprichst auch davon, dass man seinen Champion doch nur gut genug kennen muss und gut genug spielen muss um auch einen stärkeren Champion schlagen zu können. Vielleicht kennst du das Spiel Watten. Was machst du, wenn dein Gegner Maxi, Belli und Bisi auf der Hand hat? Natürlich kannst du in LoL gewinnen, wenn der Gegner regelmäßig einen groben Fehler macht. Aber beim Blancing spielt das erst mal überhaupt keine Rolle, ob ein Spieler gut ist oder nicht. Da muss man quasi davon ausgehen, dass es gleich gute Spieler sind die keine groben Fehler machen bwz. eigentlich existieren für den Balancer keine Spieler, sondern nur die Champions mit ihrer tatsächlichen ich sag mal Kampfkraft und versucht diese in der Waage zu halten, dass es fair bleibt. Was die Spieler dann draus machen bleibt ihnen überlassen.

    Bei diesem Punkt bin ich oben auch schon teils drauf eingegangen. Ich find dies immer noch unsinnig, da die Person auch selbst eine kack Position haben kann in Teamfights trotz heftigen Feed und Items.
    Der Jungler kann auch einfach geholfen haben damit er stark werden kann, aber wenn er nicht weiß damit umzugehen kann man auch hier sehr schnell und einfach gewinnen wenn man es gut outplayed.

    --

    Auf die anderen Punkte gehe ich nicht mehr drauf ein, da ich mich denke auch zu oft wiederholen würde und das kann ich mir sparen.

    League of Legends hat in meinen Augen kein Problem mit dem Balancing, es gibt immer wieder Patches die sehr regelmäßig sind, über dem PBE kannst du viele Sachen testen und Rückmeldungen geben und wenn es viele auch so sehen wird dies direkt geändert.
    Jeder Champ wird mal gebufft und generft um auch veränderungen ins Spiel zu bringen. Viele Menschen weinen bei einer Vayne die im Late sehr stark ist - daraufhin wird sie generft. Es fehlt ab und zu einfach nur den Kern, was dann genau verändert werden muss. Macht man eine falsche Anpassung da man dies als Richtig empfunden hat kann dieser Champ sich auch wieder drastisch ändern. Dies ist bei jedem so und jeder verändert sich. Was sich nicht verändert ist, dass es in vielen Patches/Seasons eine Meta gibt und diese dann vorteile bringen könnte, was nicht muss! Da einige Sachen eher darauf angepasst wurden. Was auch in den Patches immer geändert wird.


    Das einzige Problem was ich persönlich bei den Patches sehe ist, dass es größtenteils auf die Leute bezogen ist die jetzt in der LCS z.b. spielen, da ist mehr ein Blick gefallen, weil dort die Sachen auch eher auffallen.

    Vor den Worlds wird auch immer sehr viel mehr gepatcht mehr verändert um Sachen einfach anpassen zu können.

    League bleibt nie langweilig und sie geben immer ihr bestes und versuchen eine gute Umsetzung, dass dies jeden nicht gut liegt ist denke ich verständlich.

  • Ach du scheiße...

    Ich lese deinen Beitrag und weiß garnicht wo ich anfangen soll..

    !Spoiler Alarm! >> Donald Trump würde dich wegen Fake-News verklagen.

    .Du redest davon, dass jeder Champion Stärken und Schwächen hat, das war früher so und jetzt eben nicht mehr. Einfaches Beispiel, stelle vor Lux kann ihre Ulti schon auf lvl 1 kostet kein Mana kann für 3 Sekunden stunnen und macht nach wie vor viel Schaden. Meinst du nicht, dass wenn du dann so einen Champion im Spiel, dass der unfair ist? Und es normal ist, dass das Team das diesen Champion besitzt im Vorteil ist und zwar massiv? Wo ist da ein Champion der da mithalten kann und noch einen Vorteil hat?

    Wo wir wieder dabei sind das du dich einfach 0 aber wirklich 0 mit dem Spiel auseinander gesetzt hast, und meiner Meinung nach, dich komplett auf deine gespielten Spiele beziehst.

    Natürlich eine Lux Ult ist Stark, eine Lux Ult ist aber auch schwach, machst du ein Schritt zur Seite ist Ihre Ult nicht wie bei Velkoz veränderbar,nein der Strahl geht lang durch. Das heißt wenn du irgendwann wieder mehr "Skill" in diesem Spiel erlangt hast werden dich vielleicht 30% Lux Ult's treffen.

    Und es ist keineswegs unfair Lux im Team oder als Gegner zu haben, sie ist mit sicherheit ein guter Champ der aber auch erst dann gut ist wenn der Spieler der diesen Champion spielt sich im klaren ist was er mit ihr kann und was nicht. Ich könnte dir 20 wenn nicht mehr Champions sagen die andere Spieler gegen Lux nehmen und auß dem Grinsen nicht mehr heraus kommen ,da sie wissen sie werden sie mit der Zeit onehit oder 2 Hit besiegen (mit Fähigkeiten,Ausnahmen gibt es z.B. Jhin).Zu sagen, das Team mit Lux währe massiv im vorteil, spiegelt eigentlich nur wieder deine von mir schon oben genannte mangelnde Erfahrung wieder.Und die Frage wo da ein Champion mithalten kann lasse ich jetzt mal komplett weg , weil ich bei der Frage ehrlich gesagt lachen musste und dir ja Konstruktiv antworten möchte. Aber ja es gibt unzählige.



    Es ist doch so. Wenn ich in Warcraft 3 eine Map baue wo man ähnlich wie in Lol einen Helden/Champion spielt und dort ein Spieler gekillt wird, dann ist sofort das schlechte Balancing schuld. Wenn in Leauge of Legends das gleiche passiert, dann ist immer der Spieler schuld und nicht der Champion bzw. das Balancing. Woran liegt das? Ein Punkt ist, weil keiner das Spiel wirklich hinterfragt, nachrechnet. Der zweite Grund ist, weil man lieber glaubt, dass das Spiel doch so erfoglreich ist, dann kann es ja nicht daran liegen. Aber dieser no Name da mit seinem Spiel ist schuld, wenn ich verliere, weil ist ja nur seine unbekannte Map. Das geht natürlich nicht nur mir so, No Name Effekt eben. Aber im Kern ist eben das Problem, dass es keiner wirklich versteht. Die Spieler sich also beschweren völlig unabhängig davon, ob nun ein Spiel gut oder schlecht gebalanced ist. Da ist es viel wichtiger ihnen nur vor zu machen, dass alles gut gebalanced ist, da gibt es dann verschiedene Wege je nach Situation. Und dann glaubt das auch jeder, weil sachlich hinterfragen tut es eben praktisch keiner.

    Ouuha jetzt vergleichen wir Äpfel mit Birnen...ok los gehts.


    Du gibst mit Warcraft 3 natürlich wieder ein Beispiel was gar nicht zu vergleichen ist, denn Du kannst in Warcraft 3 nicht so mit deinem Champion agieren wie in League of Legends. desweiteren. Und bitte, hör auf mit dem nachrechnen zu kommen, natürlich machen Champions von den Basiczahlen verschiedenen schaden und haben verschiedene Werte (HP,Mana,AP,AD usw.) heißt aber nicht das Champion A mit 125 Ad schlechter ist im direkten vergleich wie Champion B mit 130 AD , da spielen noch so viele Faktoren eine Rolle. Und genau das hast du einfach noch nicht verstanden.

    Und das jetzt noch mit dem Erfolg...also ich muss wirklich ernsthaft sagen das ich diese Argumente nicht ernst nehmen kann.Was hat der erfolg mit dem Balancing zu tun? Richtig.. Gar nichts!! Und zum Thema das nichts passiert was Balancing angeht..frage ich mich was die Patchnotes dann immer besagen und wofür die gemacht werden? Und Dort sieht man deutlich das Champions die zu stark sind, Werte verlieren um sie zu balancen.Wenn du jetzt sagst das stimmt nicht es wird nichts gebalncet was ja auch deine Aussage war, hier einmal ein Youtuber der über jede Patchnotes ein Video macht und sie erklärt:

    Natürlich bufft Riot hin und wieder auch Champions um sie attraktiver zu machen das sie mehr gespielt werden und natürlich sorgt das auch für Abwechslung in der Kluft. Und nur weil ein Champion mal gebufft wird ist er nit automatisch ein Gott der Kluft,er hat trotzdem seine Schwächen und es gibt immer Champions die ihn trotz des Buffs überlegen sind. So geht es bei jedem Champion,aber das wirst du selbst mit der Zeit in Erfahrung bringen.


    Du sprichst auch vom sogenannten Kontern. Das bezieht sich vor allem auf die Lane Phase, wenn die Leute davon sprechen. Entscheidend ist aber doch folgendes. Einfach nur mal fiktiv. Der Gegner pickt einen Renekton. Wir unterstellen du kannst Teemo picken und wirst voraussichtlich, damit die Lane kontrollieren. Du wirst mehr Minions killen, du wirst mehr Level Ups haben, du wirst den Tower einreißen, du wirst Renekton vielleicht sogar einmal killen. Aber dem gegenüber steht die Frage, ob du nicht vielleicht doch lieber Veiger pickst. Dann wird Renekton die Lane kontrollieren, du wirst weniger Minions killen, weniger Levels haben, den Tower verlieren und selbst einmal sterben. Aber dafür hast du einen Champion der vielleicht viel nützlicher ist, später im Teamfight, weil Teemo nur einen single Blind hat und Veigar gleich einen AE Stun hat. Man könnte es noch viel weiter zerlegen, die Unterschiede vergleichen, aber ich versuche damit nur ein Prinzip nahe zu legen. Es geht darum was schluss endlich effektiver ist. Natürlich kann es auch eine Early Strategie sein die besser ist usw.. Aber man weiß es erst, wenn man es richtig sachlich angegangen ist.

    Ich beziehe das Kontern nicht nur auf die Lanephase sondern auf das gesammte Spiel.Es gibt Champions die im early verdammt schwer zu spielen sind weil sich Items brauchen um gut zu werden,dafür zerstören sie ab der 20 oder 30 Minute oder Skalieren je länger das Spiel geht ins unendliche (z.B. Veigar).Du versuchst gerade Individuelle Champions miteinander zu vergleichen..jeder Champion ist in bestimmten Situationen stark aber auch in Situationen schwach. Fazit daraus ist das Balancing denn kein Champ ist inallem perfekt jeder hat stärken und schwächen = (und jetzt Achtung ein Ergebnis und das ohne Mathematik) Champions sind gebalancet da sie nie 100% perfekt überall sind. Wahnsinn oder? find ich auch.Und dazu kommt noch das selbst wenn du jetzt eine Janna Toplane gegen Renekton spielst...selbst greift das Balancing zusammen mit Erfahrung ein. Normalerweise wäre Renekton im Vorteil , sollte der Spieler der janna spielt aber erfahrener sein was Macrogame,Farmen,etc. angeht selbst das kann er gewinnen. Dazu kommt noch die Unbekannte X (Du hast es ja mit Mathe daher das Beispiel) Die Unbekannte X ---> Der Jungler.Hilft er dir und ihr killt Renekton hast du einen Vorteil erspielt.Jetzt liegt es an dir und am Renekton sowie an allen anderen Spielern wie es weitergeht. Hilft der Jungler von Renekton oben aus und sie Killen dich? oder brauchen sie es gar nicht, da Renekton stärker skalliert als du und dir auch Solo nochmal killen wird,da du ja Janna gespielt hast und deine stärken ja normalerweise in der Supportrolle liegen. Es gibt so viele verschiedene möglichkeiten wie ein Spiel Anfängt,abläuft oder entscheiden wird.Das alles hängt aber auch mit deinem können und dem deiner Teamkolllegen zusammen. Solltest du z.B. 11|0|7 stehen und den ersten Tower eingerissen haben,heißt es nicht das, das Spiel vorbei ist und ihr Gewonnen habt. DIe Gegner werden auch nicht ihr Pausenbrot von heute Mittag rausholen und warten bis ihr die Base von ihnene eingerissen habt. Nein denn selbst wenn du so gut da stehst kannst du dennoch verlieren, da LoL ein teambasiertes Spiel ist.




    Und weitesgehend ist mir mein Nachmittag zu schade um noch mehr auf deine Argumente einzugehen,das hat Amandia ja schon genug getan. Dennoch im großen und ganzen sagst Du selber das dir in vielen Sachen die Erfahrung fehlt (Items,Champions,usw.). Da muss ich dich einfach mal kritisieren, da ich es dann nicht verstehe wie man mit so viel Fehlinformationen,mangelnder Erfahrung sowie der begeisterung zu völlig sinnlosen Vergleichen, sich hinsetzt und so einen Beitrag in das Forum schreibt.Gerne setze ich mich mit dir im Teamspeak zusammen und rede mit dir darüber und zeige dir anhand von Spielinternen Beispielen das Balancing existiert, aber das alleine nicht spielentscheident ist sonder eher die Person die spielt, es selber in der Hand hat ob ein Spiel gewonnen oder verloren wird. Und das deine Freunde dich ernstnehmen ist schön und gut, ich tue es immoment was das Thema League of Legends angeht nicht mehr,da Du mir bewiesen hast das es dir an der nötigen Kenntniss und Erfahrung fehlt um überhaupt aussagekräftige Argumente zu tätigen.


    Und ich bitte Dich,und ich denke da spreche ich für viele die sich deinen Beitrag angeschaut und durchgelesen haben, setz dich mit uns im Teamspeak mit dem Thema auseinander und lass es dir erklären.Das ist der kürzeste und einfachste Weg.



    mit freundlichen Gruß



    Summerfly

  • Ich zeige euch mal so eine grobe Berechnung der Stärken der Champions im Vergleich. Hier bin ich nicht auf alles im Detail eingegangen aber es zeigt schon in welche Richtung es sich bewegt. Berechnung für das Level 3, jede Fähigkeit auf Level 1. Nur Basis Stats. Für Sylas und Amumu.


    Sylas

    Passive

    Pro Fähigkeit

    15 + 65 = 80 DMG on hit


    1 Fähigkeit

    9 Sekunden CD

    45 * 2 = 90 DMG


    2 Fähigkeit

    14 Sekunden CD

    65 DMG + (50 % bei 40 % max Live Gegner = 65 / 2 / 2 = ~ 15 DMG)

    70 HEAL + (70 % bei 40 % max Live Sylas = 70 / 100 * 70 / 2 = 25 Heal)


    3 Fähigkeit

    14 Sekunden CD

    80 Schild

    70 DMG + Etwas CC


    Punkte Gesamt

    Passive x 3 = 240 DMG

    1 Fähigkeit = 90 DMG

    2 Fähigkeit = 175 DMG/HEAL

    3 Fähigkeit = 150 DMG/SCHILD

    Gesamt= 655 Punkte


    Amumu

    Passive

    10 % absoluten Schaden durch Fähigkeiten


    1 Fähigkeit

    12 Sekunden CD

    80 DMG + 1 Sekunde Stun


    2 Fähigkeit

    1 Sekunde CD

    5 DMG Pro Sekunde + (737 / 100 * 0,5 = 3,68)

    8 DMG pro Sekunde insgesamt


    3 Fähigkeit

    10 Sekunden CD - 0,5 Sek pro normalen Angriff

    2 DMG verringten physischen Schaden pro Hit

    75 DMG


    Punkte Gesamt

    Passive x 3 = 32,6 DMG (8+0,8+7,5*2)

    1 Fähigkeit = 80 DMG

    2 Fähigkeit = 40 DMG (8*5 Sek)

    3 Fähigkeit = 160 DMG/DMG RED

    Gesamt= 312 Punkte


    Sylas hat mehr als doppelt so viel Punke wie Amumu. Beide haben etwas CC und Movement was sich in etwa ausgleicht. Der CD von Sylas ist insgesamt etwas höher. Man kann erkennen, dass die Skalierung von Sylas viel höher ist als die von Amumu. Später könnte man Amumu zuschreiben, dass er wenigstens einen AE Stun hat, aber den kann Sylas negieren und selbst einsetzen, ich unterstelle an der Stelle einfach mal einen Ausgleich. Was bedeutet, dass Sylas sehr viel stärker ist.


    Unter League of Legends Fandom kann man die Champions mit ihren Stats finden.

  • Ich gehe da echt nicht mehr ins Detail drauf ein. Ich habe oben schon geschrieben, dass es genug Champs gibt die im early stark sind und einige im Late natürlich gibt es dann andere Zahlen und jeder Skill ist halt komplett was anderes. Daher ist so ein Vergleich Schwachsinn.

    Soll jeder die gleichen mana kosten haben und dmg ziehen oder wie?


    Selbst wenn sylas am Anfang höher skaliert, kann ein amumu ihn trotzdem vernichten wenn es gut gespielt wird.


    EDIT:

    Jeder champ hat seine Stärken und Schwächen! Wenn jeder gleich wäre, wäre das Spiel doch zu eintönig. Jeder champ ist eine andere Herausforderung!



    Hast du gegen ihn verloren hast du leider nicht gut gespielt.


    Das wird auch mein letzter Post sein, da man wohl mit einer Wand redet.


    Lg

  • Also ... MrSkill ... Wenn das stimmt was du schreibst und wenn die Dinge dich so sehr beschäftigen...

    vielleicht solltest du mal folgendes in Angriff nehmen :


    Schreibe doch mal RIOT Games an und bitte Sie darum deine Berechnungen zu prüfen und ihnen deine Gedanken mitzuteilen.

    Du sprichst hier das Spiel und die Berechnungen des Spiels an, also spreche die an welche das Spiel gemacht haben.

    Wenn das alles stimmt was du sagst dann werden Sie dir Gehör schenken und mit dir Kontakt aufnehmen.


    Ticket eröffnen und ersten Kontakt aufnehmen :

    https://support.riotgames.com/hc/de/requests/new


    Im League of Legends Forum könntest du auch mal versuchen was zu posten dort werden sicherlich mehr und professionellere Spieler

    eine Antwort geben können bezüglich deines Gedankengang.


    Forum :

    https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/

    Wir fallen, damit wir lernen immer wieder aufzustehen !!!


    Willst du das andere sich ändern, fang bei dir selber an !!!


  • Dies wird auch ebenfalls meine letze Antwort sein da Du es anscheind einfach nicht verstehst oder nicht verstehen willst.

    Klar sieht das jetzt deiner Meinung nach aus als wäre Sylas mit absicht so stark und es sei nicht balanc gegenüber Amumu,dennoch gibt er viel mehr Punkte die man beachten müsste,du hast die Runen nicht mit einbezogen,die Items ebenfalls nicht.Die sorgen oftmals für einen relativ nahen ausgleich mit der Zeit wo wir wieder bei early und lategame wären...was du ja nicht verstanden hast.

    Ebenfalls siehst du dort nur Zahlen,wer sagt das Sylas automatisch gewinnt? schonmal daran gedacht das Amumu schneller lvl up kommt,da er vielleicht bei richtiger Spielweise einen schnelleren Jungleclear hat? all solche dinge hast du nicht mit hineinfließen lassen weil manches auch nicht berechenbar ist,da kein Computer hinter dem Champion sondern ein spieler sitzt, was bedeutet das viele laufwege,skill´s etc. in Situationen anders eingesetzt werden.Desweiteren hast Du es anscheind überlesen das Riot ja ständig patcht und Champions gebufft und andere schwächer gemacht werden.

    Du gehst hier gerade einfach nur von den Basisstats aus, wer sagt das Sylas seinen skillshot trifft?

    Du beschäftigst dich mit den Werten die jeder Champion anfangs hat,aber nicht mit den ganzen Faktoren die noch dazukommen: Spieler, Skill,Items usw.

    daher ist dein Argument was du ja rein auf den Anfangswert eines Champions stützt,immernoch und wird es auch bleiben -> Absoluter Bullshit!

    Wie gesagt dir mangelt es einfach enorm an Hintergrundwissen wie Champions und das ganze Spiel funktioniert.Und gerade wenn nicht alle Champions gleiche werten haben etc. und anders aufgebaut sind....gerade das macht es Interessant.

    Wenn Du damit so ein Problem hast das jeder Champion anders aufgebaut ist und anders zu händeln ist und ihn das einzigartig macht, ist League of Legens vielleicht einfach kein Spiel für dich.


    Das wars jetzt auch von mir, da ich merke das es reine Zeitverschwendung ist dir zeigen zu wollen, was in League of Legends alles dazu beiträgt ob ein Champion gut oder schlecht ist,bzw. das es ein balancing gibt.



    Gruß


    Summerfly

  • At Level 18 mit 500 AP


    Sylas

    Passive

    Pro Fähigkeit

    60 + 112 + 100= 272 DMG on hit


    1 Fähigkeit

    5 Sekunden CD

    145 + 300* 2 = 890 DMG


    2 Fähigkeit

    12 Sekunden CD

    205 + 325 DMG = 530 + (50 % bei 40 % max Live Gegner = 530 / 2 / 100 * 40 = ~ 106 DMG)

    150 + 250 HEAL = 400 + (70 % bei 40 % max Live Sylas = 400 / 100 * 70 / 100 *40 = 112 Heal)


    3 Fähigkeit

    14 Sekunden CD

    220 + 500 = 720 Schild

    130 + 100 = 230 DMG + Etwas CC


    Punkte Gesamt

    Passive x 3 = 816 DMG

    1 Fähigkeit = 890 DMG

    2 Fähigkeit = 1150 DMG/HEAL

    3 Fähigkeit = 950 DMG/SCHILD

    Gesamt= 3806 Punkte


    Amumu

    Passive

    10 % absoluten Schaden durch Fähigkeiten


    1 Fähigkeit

    8 Sekunden CD

    280 + 350 = 630 DMG + 1 Sekunde Stun


    2 Fähigkeit

    1 Sekunde CD

    15 DMG pro Sekunde + (2000 / 100 * 3,5 = 70)

    85 DMG pro Sekunde insgesamt


    3 Fähigkeit

    6 Sekunden CD - 0,5 Sek pro normalen Angriff

    10 + 10 = 20 DMG verringten physischen Schaden pro Hit

    175 + 250 DMG = 425 DMG


    Punkte Gesamt

    Passive x 3 = 150 DMG (63+8+4*2)

    1 Fähigkeit = 630 DMG

    2 Fähigkeit = 425 DMG (85*5 Sek)

    3 Fähigkeit = 950 DMG (425*2 + 20 * 5)

    Gesamt = 2155 DMG


    Jetzt könnte man noch hin und her tun, ob Amumu nicht mit seiner Ulti im Vorteil ist, obwohl sie Sylas klauen kann, je nachdem kann sich noch viel an der Berechnung ändern. Aber man muss schon viel zugunsten von Amumu auslegen nur damit er noch mal Punkte mäßig im Vorteil ist, was halt einfach nicht realistisch ist, man würfelt ja auch nicht immer eine 6. Jedenfalls ist noch ein weiterer Punkt sehr wichtig und zwar, dass Sylas wie wir in der Stufe 3 Berechnung sehen konnten schon am Anfang sehr viel stärker als Amumu, was sich natürlich auf dem ganzen Spielverlauf auswirkt. Deswegen hat man im 5on5 nach Season 1 auch kaum noch Poppys, Tryndameres oder Sions gesehen, weil sie so Equip abhängig sind und andere im frühen Spiel stärker sind. Wir können auch kucken, ob Sylas eine bessere Junglepower hat als Amumu, aber bei den Stat Unterschieden dürfte es klar sein, dass es so ist. Und selbst, wenn sie gleich auf wären, in einem Kampf wäre Sylas immer noch sehr viel stärker.

  • Tut mir echt leid, aber liest du überhaupt was wir dir schreiben oder bist du so sehr verankert an deinen Aussagen?

    Wir gehen auf all deine Punkte ein, du auf keinen einzigen.

    Hast du dir schon mal durchgelesen was du, Baluka und Summerfly geschrieben hat?


    Kurzfassung :

    schreib den Support an

    die Stärke des Champions ist völlig egal Skill ist alles

    Champion Blancing? Was ist mit den Items?

    Amumus Junglepower ist bestimmt besser

    Riot arbeitet daran

    Dir fehlt es an Hintergrundwissen

    Wer sagt, dass Sylas seinen Skillshot trifft

  • Du gibst dennoch zu unseren Sachen keine counter Argumente sondern wirfst mit neuen um dich.

    So geht keine Diskussion.

    Na schön, dann gehe ich auf diese Aussagen mal kurz ein.


    schreib den Support an

    Was glaubst du tun die Leute schon seit 2015? Außerdem juckt die das nur, wenn es ums Geld geht, sonst rühren die keinen Finger.


    die Stärke des Champions ist völlig egal Skill ist alles

    Ihr sagt selbst, dass die Champions seit Jahren massiv unausgeglichen sind. Ich habe lediglich noch einmal bestätigt und nachgerechnet. Jetzt glaubt ihr aber euch selbst nicht mehr und mir genau so wenig. Ich versuche euch zu erklären wie man so etwas berechnet, aber ihr lauft lieber davon.


    Champion Blancing? Was ist mit den Items?

    Das berücksichtige ich jedes mal. Deshalb habe ich auch eine weitere Berechnung mit lvl 18 und 500 Ap gemacht. nur ab lvl 3 hat man halt noch keine Items. Es ging um die Berechnung wie groß die Unterschiede schon am Anfang sind.


    Amumus Junglepower ist bestimmt besser

    Etwa weil Amumu 2 dmg weniger Schaden von Autoattacks bekommt? Das kann man ja leicht berechnen oder testen, ob das stimmt. Aber man muss sich schon fragen wie das funktionieren soll, wenn der andere Champion doppelt so viel Power hat.


    Riot arbeitet daran

    Nein tun sie nicht. Du brauchst keine 5 Jahre um diese Fehler zu korrigieren. Ich brauche nur wenige Wochen um das Spiel komplett zu überarbeiten. Außerdem sieht man die Absicht die von Riot ausgeht, das Spiel nicht mehr wie vor 2015 halbwegs fair zu balancen, wenn man sich die Zahlen mal ansieht so wie ich es tue. Ich habe ja schon früher solche Berechnungen und Vergleiche gemacht und da war es nie so.


    Dir fehlt es an Hintergrundwissen

    Ok. Welches Wissen soll das sein?


    Wer sagt, dass Sylas seinen Skillshot trifft

    Wer sagt, dass Amumu seinen Skillshot trifft? Sowohl Sylas als auch Amumu können Fähigkeiten verpassen. Ginge es um einen anderen Vergleich wie Kayle vs Morgana, dann muss man natürlich bei einem Vergleich berücksichtigen, dass Morgana sowohl ihren Schuss als auch ihre Ultimate 2 Tick daneben gehen kann. Wobei inzwischens Kayles DMG Zauber Q ebenfalls ein Skillshot ist, geht aber über Minions drüber was viel einfacher zu treffen ist. Und sie kann theoretisch ihre ultimate auch verfehlen, wenn doch kein dmg kommt. Jetzt könnte man sich fragen wie man das dann genau balanced. Das hat Riot nie getan. Morgana hätte im späteren Spiel sowie andere auch durch Minions ect durchschießen können müssen, damit es fair ist. Ansonsten ist es enorm tricky. Das kann man auch nur bedingt mit mehr Schaden ect. ausgleichen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden