Wlan Probleme

  • Hallo liebe Clankollegen, ich habe folgendes Anliegen.


    Ich hab den Raum gewechselt & mir zusätzlich einen neuen PC geholt.

    Der Router steht im Flur, es sind 2 Wände dazwischen, keine Elektrogeräte und die Wand sollte kaum Rohre die stören könnten beherbergen , da alles auf der anderen Seite der Wohnung ist.

    Auf der PS4 funktioniert mein Wlan tadelos, ich habe keine Probleme mit Sprachübertragung, laggs oder Downloads. (ca 1,5m von Pc entfernt.

    Am PC sieht die Sache leider etwas anders aus. Zuerst hatte ich über einen Wlanstick TP-link AC 600 Dual Band verbunden (ca 16€), der Stick hatte leider nicht die gewünschte Leistung erbracht also bin ich auf eine Netzwerkkarte von Asus umgestiegen. https://www.asus.com/de/Networking/PCE-AC88/


    Eingebaut, verbunden alles prima. Ich hatte konstant volle Leistung, ganze 2 Wochen lang.

    Ping in CSGO war gut, download war stabil (auch wenn dieser Server abhängig ist).


    Leider schwankt die Verbindung seit 3 Tagen etwas, zwischen 3 & 5 mb Download und der Ping in CSGO liegt bei 45-80. (vorher ca bei 20-30)

    Alles noch kein Beinbruch sollte man meinen, allerdings telepotieren sich häufig die Spieler in CSGO & GTA V ein klein wenig und das macht es für mich fast unspielbar.


    Ich nutze einen Speedport Smart von der Telekom mit einer 50k Leitung.

    Vorher hatte ich mit meinem Gaminglaptop ca 1m von Router entfernt keine Probleme.

    Jetzt sitze ich ca 4m vom Router entfernt und es läuft nicht so recht.

    Die Verbindung ist gut, download ist ausreichend, aber das Spielen und Sprechen ist eine Katastrophe.

    Habe mich selber angepingt, auffällig war das ca jede 10 Rückmeldung bei ca 132ms lag. (bin aber auch nur ein Laie.)



    folgendes habe ich schon probiert:


    -IPV6 deaktiviert

    -Treiber sind alle aktuell

    -Firmware vom Router ist aktuell

    -Telekom angerufen, keine Störungen oder Baustellen vorhanden

    -Antennen umgestellt

    -Netzwerkkarte neu installiert

    -2,4ghz sowie 5ghz Netzwerk ausgetestet

    -2,4ghz und 5ghz voneinander getrennt

    -Kanäle umgestellt

    -Besagte Spiele neu installiert, auch auf SSD. (Hardware mehr als ausreichend.)

    -Alle anderen Geräte ausgeschaltet oder aus dem Wlan geschmissen.


    (Was davon wirklich sinnvoll war ist fraglich, aber wenigstens hab ich ein bisschen was gelernt) ^^


    Ich hoffe ich habe nichts vergessen, ich bin relativ Ratlos.

    Kabel ist KEINE Option, es wäre sehr umständlich zu legen und die Netzwerkkarte ist an sich nicht schlecht.


    Hoffe hier hat jemand eine Idee, was man noch verbessern könnte für mehr Stabilität.


    Beste Grüße :)

  • Hey Polle, danke erstmal für deine Empfehlung.

    Das wäre wohl eine Alternative, aber hab gehofft das ganze mit der Netzwerkkarte lösen zu können.

    Werde mich mal in die Powerlan Geschichte einlesen. Ein Bekannter meinte das die Dinger aufgrund von Schwankungen im Stromnetz (oder sowas in der Art :?:) ebenfalls ziemlich anfällig sind. Hört sich aber so an als hättest du keine Probleme mit, also werde ich es mal austesten denke ich.

    Was mich so wundert an der Geschichte, dass es vorher keinerlei Probleme gemacht hat und anscheinend nicht wieder behebbar ist.


    Hey Geehral, danke für deinen Tipp.

    Woran unterscheiden sich die von devolo zu TP-Link?

    Worauf sollte ich allgemein bei Powerlan achten?

  • Ich habe 500mb TP-Link Adapter - leider öfters Abbrüche. Möchte auch auf 1200mb Devolo umsteigen, passt vielleicht auch besser, weil die auch, wie dein Smart Router, von der Telekom sind. Leider nicht günstig, ich bräuchte nämlich 5 Stück :-(

  • Update: Habe heute einen Austausch Router von der Telekom erhalten. (Verdacht auf defektes Wlan Modul)

    Allerdings nicht den Speedport Smart 3 sondern den Speedport Smart 1...

    Aktuell ist es noch am Schwanken, ich werde heute mal abwarten und mich nochmal melden.


    Hey Limbo, ist das einer der Powerlan Adapter? Frage mich gerade ob die vielen Adapter sich nicht gegenseitig stören würden?


    Hey Christax, habe keine Fritzbox aber geht bestimmt auch beim Sps. Allerdings sagt mir das Ubiquiti nichts, wie sind deine Erfahrungen mit und hattest du vorher auch schwankendes Wlan?

  • Für einen Laien hast du aber ganz schön viel probiert^^


    Mit Wlan kann man durchaus spielen solange die Verbindung stabil ist. Außerdem höhere Datenraten etc.



    Ich hatte auch mal einen Speedport (2). Ich halte nicht so viel von dem Router und glaube das da die Fehlerquelle lag bzw. wieder irgendwann bestehen wird. Falls möglich empfehle ich den Umstieg zu einem besseren Router bsp. Ich hab mir letztes Jahr (Februar) eine Fritzbox 7580 zugelegt und keine Fehler bis jetzt gehabt. Jedoch kann es sein das du den Telekom Router abzahlst im Vertrag etc deswegen ist ein Umstieg bissal blöd :D

  • Und ich hab daheim ein 500er Dlan Netzwerk. Im gleichen Stockwerk nahezu keine abbrüche (1 mal in 3 Monate für 3min). Jedoch im Stockwerk darüber täglich Probleme mit dem DNS.

    Gut sind sie ja, aber auch verflucht teuer (3 Stück 174€). Solange man im gleichen Stromkreis ist und die Standarddinge einhält wie: bei mehrfach Steckdosen steckt der dlan davor etc. / und gewisse Störer fernhält die unsauber ins netz einspeisen etc

    Funktionieren die prima. Sollte der Stromkreis nicht derselbe sein hilft eine Brücke vom Elektriker :)


    Mfg

    DM117

  • Update: Nachdem der Routertausch nichts gebracht hat, habe ich mir heute ein 10 Meter Dsl Kabel gekauft und den Router direkt in den Raum mit den Geräten gestellt. Das Ergebnis war erst besser, nur noch leichte Schwankugen bei Ping und Downloadgeschwindigkeit. Ich war glücklich, doch dann fing mein Wlan wieder an mich zu ärgern. Also bin ich wieder am anfang meiner Probleme. Ich glaube langsam, dass mein Wlan von einem anderen Signal (oder sonst was:cursing:) gestört wird und egal wie nah meine Geräte am Router stehen, ändern wird sich diesbezüglich nichts.

    (Betrifft mittlerweile auch die PS4, auch schon beim alten Router)

    Habe beim neuen Router diesesmal nur PC & PS4 verbunden gehabt, selbes Ergebnis.


    Danke für den Tipp Christax, aber mein Wlan ist wohl verloren. :thumbup:


    Hey Darkmesiah, ich hab mich schlau gegoogelt und viel gefragt. ^^

    Ein Bekannter riet mir auch schon zur Fritzbox, der Speedport ist leider in meinem Vertrag mit bei. Habe mich schon nach besseren Routern umgesehen, aber die Alternative ist mir leider zu teuer. :/ Jetzt wo der Speedport mit meinen ganzen Geräten im Raum steht und nur noch ein dünnes Kabel statt vier dicke Lankabel meine Flure zierren wäre die LAN Verbindung wohlmöglich das Einfachste. Für die Telekom Reciver (Fernsehn) würde ich dann allerdings D-Lan / Powerlan nutzen, da diese mit dem Router verbunden sein müssen und in den anderen Zimmern verteilt sind. Hast du damit auch Erfahrungen machen können?


    Vielen Dank an euch für euer tolles Feedback. :!::thumbup:

  • Update:

    Das LAN Kabel bringt leichte verbesserung, allerdings schwankt er nun zwischen 1,5 und 3,8 mb beim Download. (ich weiß Server abhängig, aber dann müssten alle überlastet sein...)

    5mb waren vorher immer stabil. Mit dem Ping selber ists so zwar Spielbar, aber nerven tut es trotzdem.

    Ich versteh nicht wo das Problem liegt...


    Noch Ideen?

  • Bei WLAN hängen soviele Faktoren dazwischen ab, wie ist deine Karte gerade drauf, wie die WLAN ANtenne, wer ist in deinem Netz und oder welche anderen Geräte funken da so in deinem Netz rum.

    Bei der Telekom allgemein gibt es immer häufiger Berichte über Pingdrops und oder stark schwankende Raten.

    Seid die auf ihr GFast und Vectoring V2 umstellen ist da im Shared Medium noch mehr gewusel welches allgmein Schwankungen verursacht.

    Ich würd das mal beobachten und melden immer wieder. Da kannst du nachher ne Langzeitstörung draus machen.

  • Aber auch bei Lan? Habe mir gestern doppelt abgeschirmte CT6 Lankabel geholt, obs besser ist kann man leider schlecht sagen.

    Bin froh das der Ping schonmal etwas mehr Ruhe gibt, aber optimal ist was anderes.

    Scheinst da ja etwas tiefer in der Materie zu sein iMail, weißt du wann die das auf die Kette kriegen?

    Was habe ich von einer Langzeitstörung?

  • Hast du immer noch Probleme mit deiner Verbindung? Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die Probleme im WLAN wie auch direkt im LAN? Wenn es auch im LAN ist, dann kann es eigentlich nur an der Leitung liegen.


    Seit wann treten die Probleme auf? Ich vermute, dass es nicht an deinem neuen PC liegt. Vllt. hat die Telekom etwas an dem Verteilerknoten geändert. Wenns so wäre, dann würden die es dir aber auch nicht am Telefon sagen. Hast du dir auch mal die Verbindungsprotokolle auf deinem Router angesehen? Gibt es hier ggf. Auffälligkeiten, z.B. Disconnects?

  • Hey cLokX, der Download ist nach wie vor schwankend. Aber über Lan läuft zumindest der Ping stabil und man kann zocken.

    Probleme sind 2 Wochen nach Umzug ins andere Zimmer aufgetreten. Da Wlan bei PS4 und SmartTV ebenfalls sehr langsam ist und die Netzwerkkarte getauscht wurde halte ich es auch für unwahrscheinlich. SmartTV läd beispielsweise nicht mehr als 20% von Film oder Serie, PS4 ist nun über Lan verbunden und man kann schauen.


    Beim Anpingen im Dos schlug er manchmal 132ms aus und verlor kurz drauf für einen Bruchteil einer Sekunde die Verbindung. Hat sich bei Csgo beispielsweise über ein kurzes Standbild geäußert, ging dann aber weiter.


    Seit dem umstieg auf Lan und dem neuen Router habe ich nichts mehr ausgetestet, vorher waren disconnects im Protokoll vorhanden.


    Es läuft stabil aber nicht mit der selben Leistung wie vorher, zumindest was down & upload angeht.


    Telekom sagt mir immer nur die Leitung ist in Ordnung, ein Techniker würde kosten.

  • Mit dem neuen Speedport smart 3 hat die Telekom wohl allgemein noch Probleme. Was mich aber wundert, warum bei dir zum Speedport smart 1 gegriffen worden ist. Der ist eigentlich schon vom Markt genommen worden, da abgelöst. Hätte hier eher mit einem Speedport Smart 2 gerechnet.

    Weißt du denn, wo sich dein Verteilerknoten befindet? Wann stellst du Schwankungen fest, sind die abhängig von der Uhrzeit? Es kann auch sehr gut sein, dass die Telekom aktuell viele neue Anschlüsse aktiviert hat und es zu Überlastungsschwankungen kommt. Ein Familienmitglied hatte in einer anderen Ortschaft einen 100mbit Anschluss. Zu Stoßzeiten, also abends oder am Wochenende hatten die meist nur 30-40mbit.


    Gibt es im Haushalt noch andere mit einem Internetanschluss von der Telekom? Falls nicht, Nachbarn? Bei gleichem Leistungsbild könntest du zumindest deinen Hausanschluss ausschließen.

  • Da du die Probleme sowohl mit WLAN als auch LAN hast, würde ich ebenfalls vermuten, dass es an deinem Anschluss liegt.
    Das Anrufen bei einem Telekommunikationsanbieter ist immer so eine Sache. Wenn nicht gerade eine Großraumstörung vorliegt, wirst du da selten ein "Ja, wir haben derzeit eine Störung" zurück bekommen. Egal ob Telekom, Vodafone oder Sonstiges. Hatte früher oft Probleme mit der Leitung und auch oft angerufen, aber "gestört" war da sowieso nie etwas (höchstens der ein oder andere Mitarbeiter des Callcenters). Interessanterweise funktionierte die Leitung ein paar Tage später wieder normal ;)

    Du könntest mal versuchen, deine WLAN-Verbindung direkt zu testen, ohne eine mögliche Verfälschung der Ergebnisse durch die Qualität deines Anschlusses. Dazu ein Gerät direkt per LAN und das andere Gerät per WLAN mit deinem Speedport verbinden. Wenn es sich bei beiden Geräten um Windows Systeme handelt, könntest du versuchen, über das interne Netzwerk eine große Datei zu übertragen und die Geschwindigkeit dabei zu messen.

    Ansonsten muss man ein wenig kreativer werden. Wenn du keine zwei Windows Geräte hast, könntest du auch versuchen, von deinem Smartphone aus eine Datei auf deinen Rechner zu übertragen. Auf Android gibt es dafür zahlreiche Apps. Natürlich muss man dabei beachten, dass (je nach Modell) Smartphones in der Regel schlechtere WLAN Antennen besitzen. Aber da du ja nur mindestens 50 MBit/s und nicht 1000 MBit/s übertragen können musst, würde das in deinem Fall ausreichen.

  • Mein erster scheint auch ein Speedport Smart 1 gewesen zu sein. Denke das Austauschgeräte auf dem selben Modell laufen.

    Im März ist mir zur Vertragsverlängerung ein neuer Router zugesichert worden. Denke mal Speedport Smart 3.

    Verteilerknoten sagt mir leider garnichts, da müsste ich mich erst einlesen. Die Schwankungen sind rund um die Uhr. (unter der Woche in der Nacht oder früh Morgens kann ich arbeits bedingt leider nicht schauen. Das ist natürlich extrem, da könnte sie gleich die 50k nehmen. Nur Telekom, bei den Nachbarn müsste ich anfragen, aber denke diese haben sehr schwache Leitungen.


    Das stimmt leider, das mit dem Wlan direkt testen wäre noch eine Idee.


    Ich werde mal etwas rumprobieren, entschuldigt, dass die Antworten solang brauchen. Bin momentan etwas im Stress.


    Vielen Dank für eure Mithilfe! :)


    Einen schönen Sonntag Abend euch. :thumbup:

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu schreiben.